Neueste Nachrichten

Meist gelesen

Willkommen im Kirchengemeindeverband Seebergen

 Gottesdienste zu Pfingsten online in unserem Kirchenkreis

Pfarrer Matthias Müller, Kirchspiel Mühlberg, Pfarrerin Anette Denner, KGV Seebergen

 

 

 

Unsere Jahreslosung für 2020:

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

Markus 9,24 (L=E)

N. Schwarz © GemeindebriefDruckerei.de

Sommerzeit, Reisezeit…
ich weiß nicht, liebe Leserinnen und Leser, was Sie spontan gedacht und gefühlt haben, als Sie dieses Titelbild der neuen Ausgabe unseren Gemeindebriefes gesehen haben.
„Schön wär´s“, hab ich gedacht und Sie vielleicht auch …mit Wut im Bauch oder in großer Traurigkeit, dass Ihre Reise storniert wurde, die Ferienwohnung gekündigt und der schöne Plan damit hinüber ist. Urlaub am Strand, in den Bergen, als Kulturgenießer/in oder Aben- teurer/in in „fernen Landen“ … kannst du in diesem Jahr alles vergessen! Was für eine Kraft hat dieser kleine Virus, der alle Vorfreude zunichte gemacht hat. Weltweit stehen alle Flie- ger am Boden still und warten, dass sie wieder abheben dürfen. Wer hätte das gedacht, dass dies überhaupt möglich ist!
Und während wir nach alternativer Urlaubsgestaltung suchen, erholt sich die Natur etwas. Unglaublich, dass dieses „Zurückfahren“ unseres „Lebensstandartes“ überhaupt möglich war. Vor Corona-Zeiten hieß es, scheinbar unhaltbar: Schneller, weiter, mehr, bequemer… diese Ausrichtungen scheinen nun irgendwie gestoppt. Und wir als Kirche sind davon ja auch betroffen, auch wir konnten nach dem „Corona Einbruch“ nicht einfach so weiter ma- chen wie bisher. Unser schöner neuer Gemeindebrief war gerade fertig und dann diese An- sage, dass alle Termine „gecancelt“ (gestrichen) werden müssen. Und nun?
Mich berührt dieses Bild. Ein Mädchen sitzt hinter der Glas- scheibe, schaut raus „aufs Leben“, irgendwie eingesperrt … So haben es viele Menschen beschrieben, die ich kürzlich
„am Fenster“ gesprochen habe. Sich freilich an die gebote- nen Abstandregeln halten und gleichzeitig daran leiden, dassdas „Normalste“ dieses Lebens in diesen Conona-Zeiten nicht sein darf.


N. Schwarz © GemeindebriefDruckerei.de

Gleichzeitig haben wir gerade in den Ostertagen eine Fülle an kreativen Aktivitäten erleben dürfen: Steine, bunt angemalt, in Reihe gelegt und jeder kann daran knüpfen, farbige Re- genbogen in den Fensterscheiben als Zeichen der Treue Gottes, Gottesdienste per Video, Hausandachten per Email verschickt. Über WhatsApp kam diese Szene zu mir: Triumphie- rend stellte sich der Teufel vor Gott hin und sagte zu Gott: „Ha, jetzt ist es mir gelungen, deinen Treuen den Gottesdienst weg zu nehmen – und du kannst nichts dagegen tun“. Gott aber lächelte zurück: „Wo du die Gottesdienste in den Kirchen verhindert hast, habe ich die Andachten in den Häusern möglich gemacht“!
Gottes Kraft lässt sich nicht einsperren! Gerade haben wir Pfingsten gefeiert und gehört, wie die Jünger aus den Mauern ihrer Angst und Hilflosigkeit heraus befreit wurden. Diese göttli- che Kraft wird auch in den kommenden Sommermonaten mit uns sein. Mögen wir nicht ver- passen, wo und wie uns Gott bewegen und befreien will. Darum stimmt es doch, wenn es auf dem umseitigen Titelbild heißt: Gute Reise!
Herzliche grüßt Sie im Namen ihrer Kollegen, ihre Pastorin Anette Denner

 

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hinweis zur Corona Krise:

Leider ist es so, dass zurzeit keine unsere kirchlichen Angebote stattfinden können. Und niemand weiß, wie sich die Lage weiter entwickelt.

Im Augenblick nutzen mehr Menschen die Möglichkeiten, den Sonntagsgottesdienst im Fernsehen oder Radio mit zu feiern.

Es gibt auch noch die Möglichkeit, für den jeweiligen Feiertag

per Email eine kleine „Mitmach-Hausandacht“ zu erhalten, die dann zu Hause gelesen und mit der Familie, dem Ehepartner oder auch allein „durchbetet“ werden kann.

Gerade auch für die bevorstehende Karwoche und Osterzeit habe ich das Bedürfnis, mit Ihnen auch auf diesem Wege verbunden zu sein.

Bitte melden Sie sich im Pfarramt, wenn Sie dieses „Sonntagsangebot“ nutzen möchten. Schreiben Sie mir dazu eine Email, dann kann ich auch gleich antworten.

Bleiben Sie alle behütet und gesund in diesen Tagen,

das wünscht von Herzen, Ihre Pastorin Anette Denner