Gottesdienste

 

Unsere Gottesdienste Juni - Juli - August 2020

 

Pastorin Anette Denner informiert:


Leider ist es immer noch so, dass wir uns immer noch nicht uneinge- schränkt treffen können. Die derzeitigen strengen hygienischen Auflagen hindern uns daran, frei und unbeschwert uns zu treffen. Es reicht schon, wenn wir uns ab und an mit Mundschutz in den Supermarkt begeben müs- sen, um den Kühlschrak zu füllen… Mindestabstand, Teilnehmerlisten, kein gemeinsames Singen, desinfizieren, …also, unter solchen verordneten
Regeln ist unserer Gemeindeleben sehr gestört.
Darum kann es leider auch in nächster Zeit keine Seniorenkreise geben, keine Angebote für Kinder und Konfirmanden, keine Chorproben, keine Gottesdienste…
Aber es gibt in unserem Pfarrbereich feste Termine, an denen Pastorin Denner in einem persönlichen Gebet in den Kirchen sein wird, um Fürbitte auch an diesem Ort vor Gott auszusprechen. Diese Termine finden Sie wie bisher in den Schaukästen unserer Kirch- gemeinden. Sie können sich auch im Pfarramt melden, wenn Sie diese Zeiten und Orte wissen möchten.
Vielleicht haben Sie es noch gar nicht mitbekommen, dass seit Beginn der Corona-Zeit auch bei uns Geöffnete Kirchen gibt. Sie laden ein, diesen besonderen Kirchenraum aufzusuchen, still zu werden, ein Gebet zu sprechen…
in Seebergen; Günthersleben; Cobstädt; Grabsleben  von 09:30 Uhr - 18:00 Uhr in Tüttleben von 08:00 Uhr - 16:00 Uhr (am Wochenende 11:00 Uhr - 18:00 Uhr) in Gamstädt sonntags von 10:00 Uhr - 11:00 Uhr
Sonntags läuten um 10 Uhr die Glocken, um zum Gebet miteinander verbunden zu sein. Damit sind wir im ganzen Kirchenkreis zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten verknüpft, wenn wir den Glocken bewusst zuhören: in Günthersleben; in Gamstädt, in Grabsleben und in Tüttleben.

Hausandachten werden vom Kirchenkreis vorbereitet und über das Pfarramt Seebergen weiterhin verschickt. Wenn Sie solch eine „Lese-Andacht“ bekommen möchten, fragen Sie dazu bitte im Pfarrbüro. (036256/21605)
Seelsorge gibt es natürlich auch weiterhin! Wenn Sie Gesprächsbedarf haben, wenn Sie jemanden zum Zuhören brauchen, bitte melden Sie sich. Gerade jetzt, wenn auf man- chen Familienbesuch verzichtet werden muss... Es gibt Menschen, die Sie gern unter- stützen wollen. Manches geht eben doch, trotz aller Einschränkungen. Wir finden dann eben andere Wege!
Falls wir im Spätsommer wieder „richtig“ Gottesdienst feiern können, finden zum Schul- jahresbeginn wieder Familiengottesdienste statt.
Kirchgeld Die meisten Kirchenmitglieder wissen, dass wir einmal im Jahr um das Kirch- geld bitten. Einige haben ihren Beitrag bereits überwiesen. Dafür danken wir ganz herz-
 lich. Manche warten noch auf den Überweisungsträger. Die bereiten wir gerade vor und freuen uns über jede Unterstützung, die zur Erhalten des Kirchgebäudes jeweils im Hei- matort bleiben.
Und außerdem: In den letzten Wochen ist mir folgender Text wieder neu in die Hände gekommen, ein Glaubensbekenntnis von Dietrich Bonhoeffer geschrieben, auch in schwerer Zeit. Mag sein, dass mancher diese Worte jetzt besonders gern für sich nutzen möchte. Ich grüße Sie damit heute ganz herzlich und bleibe mit Ihnen, auch im Gebet verbunden, Ihre Pastorin Anette Denner

 

                               

 

 

Zeit für mich

Zeit mit dir

und mit Gott

gemeinsam anhalten

den Alltag unterbrechen

und Stärkung erleben.